BOB 2016 Berufsorientierungsmesse in Langenfeld

Als Personalleiterin habe ich schon so viele Bewerbungsgespräche mit Azubis geführt und kann als Vorbereitung diese Messe nur empfehlen. Warum? Folgende Fragen gibt es zu klären:

Warum sollte ich als Schüler zur Bob gehen?

Du kannst dir verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge erklären lassen und es stehen für Fragen fachkundige Ansprechpartner zur Verfügung. Vielleicht kannst du sogar mit Azubis sprechen und hast nicht gleich das „offizielle“ Bewerbungsgespräch, auf das du dich mit dem neuen Hintergrundwissen besser vorbereiten kannst. Vielleicht möchtest du aber auch die Chance nutzen und ein „erstes“ Vorstellungsgespräch gleich auf dem Messestand führen.

Hier gibt es für dich eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, Firmen direkt anzusprechen und deinen persönlichen Eindruck zu hinterlassen.

Ab welcher Klasse lohnt sich der Besuch?

Zur ersten Orientierung lohnt sich der Besuch auf jeden Fall spätestens ab der 8. Klasse. Sicherlich beantworten die Ansprechpartner auch Fragen, wenn jüngere Besucher interessiert sind.

Spätestens zwei Jahre vor Abschluss der Schule sollte jeder Schüler die Messe besucht haben, um sich ein besseres und realistisches Bild von seinem Traumberuf zu machen. Wie schön, dass es die Messe jedes Jahr gibt, da kann man als Schüler auch im darauffolgenden Jahr nochmal schauen, ob sich der eigene Berufswunsch gefestigt oder geändert hat.

Kann ich auch alleine auf die BOB gehen?

Du bist jederzeit alleine auf der Messe willkommen.

Kann ich meine Eltern oder eine erwachsene Begleitperson mitbringen?

Natürlich kannst du auch eine Begleitperson mitbringen, wenn du dadurch Unterstützung hast und dich dadurch eher traust, einen Firmenvertreter anzusprechen. Vielleicht haben deine Eltern auch andere Fragen, an die du im ersten Moment nicht gedacht hast. Du kannst dich aber auch gerne an die Scouts wenden, die dir gerne weiterhelfen.

Welche Berufe/Studiengänge gibt es dort überhaupt?

Eine ganze Anzahl von Berufen werden vorgestellt. Von A wie Altenpfleger/-in bis Z wie Zerspanungsmechaniker/-in. Schau dir die Firmen auf der Ausstellerliste auf der Website an, dann kannst du auch im Internet nochmal nachsehen, welche Berufe die Firmen ausbilden. Eine tolle Vorbereitung!

Welche Fragen kann ich auf der Messe stellen?

Du kannst alle Fragen stellen, die dich interessieren. Von Vorteil ist es immer, wenn du vielleicht schon mal im Internet die ersten Informationen zu dem gewünschten Berufsbild gesammelt hast und dann dazu Fragen hast.

Geeignete Fragen sind z. B.

  • Wie viele Auszubildende stellen Sie ein?
  • Wann ist für das Jahr …. Bewerbungsschluss?
  • Soll ich mich online oder per Post bewerben?
  • Auf welche Qualifikationen legen Sie besonderen Wert?
  • Gibt es bestimmte Voraussetzungen für die Berufsausbildung?

Was machen die Scouts?

Die Scouts helfen dir, mit den Ansprechpartnern/Firmenvertretern ins Gespräch zu kommen und können dir vielleicht auch persönliche Fragen zu verschiedenen Ausbildungsberufen oder Bewerbungsverfahren beantworten.

Wie treffe ich die Scouts? Muss ich mich anmelden?

Die Scouts sind durch T-Shirts gut zu erkennen und du kannst jederzeit mit ihnen Kontakt aufnehmen.

Wann hat sich der Besuch gelohnt?

Wenn du im Anschluss ein besseres Bild von deinem gewünschten Ausbildungsberuf hast oder vielleicht auch von den vielen Möglichkeiten dich auf z. B. drei Ausbildungsberufe einschränken kannst.

Wie kann ich mich vorbereiten?

Auf der Website gibt es einen tollen Flyer, hier kannst du dir im Vorfeld bereits Notizen machen und bist gut für den Besuch vorbereitet.