038_Dirk Kreuter Verkaufen statt Bewerben

Dirk Kreuter Verkaufen statt Bewerben

Dirk Kreuter, Verkaufstrainer #1 in Europa, im Interview:

Dirk Kreuter hat ein Buch geschrieben, „Verkaufen statt Bewerben“, das ich beim Absolventenkongress entdeckt habe, auf dem wir beide einen Vortrag gehalten haben.

Da dachte ich, ach neeeee, schon wieder so ein „Verkäufer-Buch“ und ich habe es mir trotzdem gekauft ;), um zu sehen, was aus Verkäufersicht vielleicht doch noch zu ergänzen ist. Außerdem wollte ich mit Dirk Kreuter dazu ein Interview führen, um die Hintergründe und evtl. unterschiedlichen Sichtweisen zu diskutieren.

Nachdem ich die ersten Kapitel aus dem Buch „Verkaufen statt Bewerben“ von Dirk Kreuter gelesen hatte, war ich doch begeistert. So wie auch ich immer „predige“, ist auch Dirks Ansicht, dass das erste für den Bewerbungsprozess Folgendes ist:

„Um herauszufinden, welcher Job der richtige für Sie ist, sollten Sie sich kennen, wie Ihre eigenen Westentasche“ S.20.

Ich nenne das Standortanalyse. Auch für mich ist das die Basis, um in den Bewerbungsprozess einzusteigen. Hier mache ich aber auch oft die Erfahrung, das ist ganz vielen Bewerbern zu anstrengend! Aber aus unserer Sicht die Basis für einen Job, für den ich montags gerne aufstehe!

Der Coach ist die Abkürzung im Bewerbungsprozess

Das heißt aber auch, ein Bewerbungsprozess ist nicht in einer Woche abgeschlossen. Das dauert schon ein bisschen länger und wie Dirk Kreuter auch sagt, mit Coach gibt es die Abkürzung. Manchmal braucht es einfach einen guten Sparringspartner. Häufig drehen sich die Bewerber auch alleine im Kreis.

Dirk Kreuter und ich sprechen über folgende Fragen:

  • Warum ist bewerben out und verkaufen in?
  • Wie lange dauert so ein Bewerbungsprozess?
  • Welche Glaubenssätze schwirren in den Köpfen herum und welche sind hilfreich/nicht hilfreich?
  • Was sind kleine Erfolge, die ich feiern kann?
  • Wie übe ich am Telefon?
  • Wie bereite ich mich vor?

Tipps zum Telefonanruf: Dirk Kreuter erklärt, was eine Telefonparty ist und was z.B. Inhalt von einem Telefonskript sein sollte.

Bewerbung: Der Lebenslauf ist das A und O!

Melden Sie sich für das kostenlose Webinar am 30.10.2020 um 17:00 Uhr an!

Ich zeige Ihnen wie eine erfolgreiche Bewerbung heute aussieht!

Meine Mails werden verschickt über Active Campaign. In meiner Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber. Sie können sich jederzeit mit einem einfachen Klick von meinen E-Mails abmelden!

Fangen Sie mit 30 Unternehmen an, um für die ersten 4-5 Vorstellungsgespräche zu üben. Erst dann geht es um die „richtigen“ Unternehmen, um die, bei denen Sie wirklich loslegen möchten!

Wie antworte ich auf „Killerphrasen“, wie:

  • Wir haben derzeit keine offenen Stellen.
  • Bewerben Sie sich nicht bei mir, sondern bei der Personalabteilung.

All das gehört auch in das Telefonskript.

Bei 100 Anrufversuchen erreichen Topverkäufer  übrigens 17-20 Ansprechpartner. Dh. es braucht schon einige Versuche!

Im zweiten Teil sprechen wir über den Lebenslauf und wann dieser aus Dirks und meiner Sicht vorliegen sollte, da sind wir uns definitiv nicht einig 😉

Schauen Sie HIER rein! Ich bin gespannt, was Sie für sich mitnehmen. Lassen Sie uns das gerne wissen! HIER geht es zum YouTube-Interview.

 

Shownotes:

Hier geht es zum zweite Teil, u. anderem zum Thema Lebenslauf und wie ich die Personalabteilung „umschiffe“.

Mehr zu Dirk Kreuter finden Sie hier:

Geburtstagsaktion Dirk Kreuter*: Ticket für 49 Euro sichern

Tickets für die Vertriebsoffensive*

Auftragsgenerator Dirk Kreuter*

YouTube Kanal:  www.youtube.com/user/dirkkreuter
Website: www.dirkkreuter.com

Vertriebsoffensive Podcast: https://dirkkreuter.com/podcast/

*Affiliate-Link