039_Dirk Kreuter „Verkaufen statt Bewerben“ Teil 2

Dirk Kreuter Verkaufen statt Bewerben

Verkaufen statt Bewerben: Ich war sehr skeptisch und dachte, oh jeh, wieder so ein Verkäufer-Buch mit Verkäufer-Sprüchen, als ich mir das Buch gekauft habe. Die ersten Kapitel sind sehr gut und absolut empfehlenswert, wenn es um den Lebenslauf geht, bin ich noch immer anderer Meinung als Dirk. Auch bei dem Kapitel wer fragt der führt, kommt es nicht nur auf die Worte sonder auch ganz besonders auf die Beziehung der Gesprächspartner an, die bereits entstanden ist. Ich habe da schon ganz viele „aufgesetzte“ Gespräche erlebt, bei denen es nicht authentisch war.
Wann sollte der Lebenslauf beim Unternehmen sein, auch hier sind Dirk und ich uns nicht einig. Und er verrät noch Tipps und Tricks, wie man an der Personalabteilung vorbei kommt …..
Ich hoffe es sind für jeden Impulse dabei, vielleicht mal etwas neues auszuprobieren. Viel Erfolg!

038_Dirk Kreuter Verkaufen statt Bewerben

Dirk Kreuter Verkaufen statt Bewerben

Verkaufen statt Bewerben: Ich war sehr skeptisch und dachte, oh jeh, wieder so ein Verkäufer-Buch mit Verkäufer-Sprüchen, als ich mir das Buch gekauft habe. Die ersten Kapitel sind sehr gut und absolut empfehlenswert, wenn es um den Lebenslauf geht, bin ich noch immer anderer Meinung als Dirk. Auch bei dem Kapitel wer fragt der führt, kommt es nicht nur auf die Worte sonder auch ganz besonders auf die Beziehung der Gesprächspartner an, die bereits entstanden ist. Ich habe da schon ganz viele „aufgesetzte“ Gespräche erlebt, bei denen es nicht authentisch war. Daher schaut gerne was für Euch passt 😉 .

035_Online-Bewerbung Teil 2: Online-Kanäle

Online Bewerbung welche Kanäle sind wichtig?

Im zweiten Teil des Interviews geht es heute um die wichtigsten Online-Kanäle: Zu sehen gibt es das Interview auf meinem YouTubeKanal Welche Online-Kanäle gibt es denn? Jobboards Jobsuchmaschinen Karriereseiten Matching-Portale und Social Media Was versteht man unter Jobboards, Jobsuchmaschinen, Bewertungsportale oder Karriereseiten? Und vor allem, wann nutze ich was? Google als Suchmaschine: Natürlich eignet sich auch www.google.de als Suchmaschine für Jobs, um erstmal eine Übersicht an Treffen auf Jobportalen zu erhalten. Google spuckt hier Jobportale, Karriereseiten und Google Adverts Jobanzeigen aus. Profis bei der Suche können hier bereits mit „und“-Funktionen arbeiten, wie z.B. Branche, Ort, Position etc.. Von Google gibt es auch „Google for jobs“, ein Versuch von Google, den Suchmaschinen z.B. von indeed Konkurrenz zu machen. Es ist eine neue Funktion von Google und keine Job-Plattform. Stellenanzeigen werden auf der ersten Suchergebnisanzeige von Google in einer Infobox angezeigt. Job-Suchmaschine: www.indeed.de ist, wie z.B. www.kimeta.de eine Job-Suchmaschine und generiert Jobs aus Jobbörsen, aber auch aus Unternehmensseiten, die nicht in den von Unternehmen bezahlten Jobbörsen zu finden sind. Es gibt aber auch hier Anzeigen, für die Unternehmen bezahlen.   Jobbörsen: Hier schalten Unternehmen ihre Anzeigen und bezahlen natürlich dafür. Die bekanntesten sind: www.monster.de www.stepstone.de www.jobware.de (eher konservativ, technische Berufe) www.yourfirm.de (Mittelstand) […]