035_Online-Bewerbung Teil 2: Online-Kanäle

Online Bewerbung welche Kanäle sind wichtig?

Im zweiten Teil des Interviews geht es heute um die wichtigsten Online-Kanäle: Zu sehen gibt es das Interview auf meinem YouTubeKanal Welche Online-Kanäle gibt es denn? Jobboards Jobsuchmaschinen Karriereseiten Matching-Portale und Social Media Was versteht man unter Jobboards, Jobsuchmaschinen, Bewertungsportale oder Karriereseiten? Und vor allem, wann nutze ich was? Google als Suchmaschine: Natürlich eignet sich auch www.google.de als Suchmaschine für Jobs, um erstmal eine Übersicht an Treffen auf Jobportalen zu erhalten. Google spuckt hier Jobportale, Karriereseiten und Google Adverts Jobanzeigen aus. Profis bei der Suche können hier bereits mit „und“-Funktionen arbeiten, wie z.B. Branche, Ort, Position etc.. Von Google gibt es auch „Google for jobs“, ein Versuch von Google, den Suchmaschinen z.B. von indeed Konkurrenz zu machen. Es ist eine neue Funktion von Google und keine Job-Plattform. Stellenanzeigen werden auf der ersten Suchergebnisanzeige von Google in einer Infobox angezeigt. Job-Suchmaschine: www.indeed.de ist, wie z.B. www.kimeta.de eine Job-Suchmaschine und generiert Jobs aus Jobbörsen, aber auch aus Unternehmensseiten, die nicht in den von Unternehmen bezahlten Jobbörsen zu finden sind. Es gibt aber auch hier Anzeigen, für die Unternehmen bezahlen.   Jobbörsen: Hier schalten Unternehmen ihre Anzeigen und bezahlen natürlich dafür. Die bekanntesten sind: www.monster.de www.stepstone.de www.jobware.de (eher konservativ, technische Berufe) www.yourfirm.de (Mittelstand) […]

027_Was heißt eigentlich: Stellen Sie Ihr Licht auf den Scheffel?

Stellen Sie Ihr Licht auf den Scheffel

Grundsätzlich bedeutet diese Redensart, dass man seine eigenen Leistungen, Fähigkeiten und Erfolge nicht aus Bescheidenheit verbergen sollte.
Und genau das habe ich in so vielen Coachings schon erlebt, sodass ich mich dafür entschieden habe, statt den Spruch „Stellen Sie Ihr Licht nicht unter den Scheffel“ diese Redewendung positiv zu nutzen und auf meinem Roll-up oder meinem Flyer dazu aufzurufen „Stellen Sie Ihr Licht auf den Scheffel“.
Es geht mir darum, dass meine Coachees sich mit sich selber beschäftigen und sich ihrer SELBST BEWUSST werden. Dass meine Coachees ihre eigenen Kompetenzen erkennen! Und diese dann auch (stolz) ZEIGEN (wollen).