56 Wie ticken eigentlich Personalberater?

Personalberater

Was macht eigentlich ein Personalberater?

-mit Dominik Becker

Wird ein Personalberater auf mich aufmerksam oder spreche ich ihn oder sie an? Wenn ja, was kann ich denn überhaupt fragen?

Wie gehe ich vor?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ich werde gefunden, weil ich ein gepflegtes XING und/oder LinkedIn-Profil habe, d.h. ich bin sichtbar, was eher der passive Weg ist, der aber nicht zu unterschätzen ist
  2. Ich lasse mich proaktiv BERATEN.

Zunächst sollte ich mir aber klar werden, was erwarte ich vom Personalberater?

Möchte ich in eine bestimmten Sektor/Branche, möchte ich in eine bestimmte Firma und nutze den Personalberater als „Eintrittskarte“, da er für diese Firma das Recruiting übernimmt?

Wie möchte ich auf den Markt zugehen, welche Erwartung, welches Ziel habe ich?

Wenn ich angesprochen werde, worauf sollte ich achten?

Ist es eine Massenmail, die Sie bekommen oder werden Sie tatsächlich persönlich angesprochen? Hier gibt es die „guten und die schlechten“ Personalberater. Die Ansprache sollte auf einer menschlichen Ebene stattfinden, statt über eine Massenmail. Vielleicht wird nicht jede/r BewerberIn ganz persönlich angesprochen aber je individueller, desto besser.

Woran erkenne ich gute und schlechte Personalberater?

Gute Personalberater versuchen herauszufinden, was IHRE Ziele sind, wo Sie hin möchten, sie sammeln nicht einfach nur Adressen und Daten, der Ruf ist leider schon sehr schlecht. Es gibt schwarze Schafe, die nur eine Checkliste abarbeiten. Achten Sie darauf, dass Sie auch gefragt werden, wer Sie sind, was Sie können und wo Sie hin wollen.

Headhunter besetzen im klassischen Sinn EINE Position, die sie zu besetzen haben und suchen dann nur DEN/DIE KandidatInnen.

DSGVO macht die Datenspeicherung derzeit nicht leichter.

 

Wie mache ich das als Kandidat, wenn ich aktiv eine Stelle suche?

Schauen Sie nach Branchen. Werden Sie sich über Ihr Ziel klar, möchten Sie eine Beratung oder eine Eintrittskarte? Fragen Sie (ehemalige) KollegInnen nach guten Headhuntern/ Personalberatern, die sie weiter empfehlen können. Die Personalberater/ Headhunter machen es anders herum genau so!

 

Wie ist der „Ablauf“ bei einem Personalberater?

Personalberater suchen über Active Sourcing, d.h. sie suchen selber nach Kandidaten. Dabei sind sie zu 95% über Xing und LinkedIn unterwegs und suchen nach Schlagworten, z.B. Vertrieb, Englisch, SAP oder im IT Bereich nach gewisse Qualifikationen. Das bedeutet, wichtig ist für Sie als BewerberIn, dass Sie die wichtigen/richtigen Schlagworte hinterlegt haben, sonst werden Sie nicht gefunden und es gibt kein Match.

 

TIPP: Schlagworte richtig verwenden!

 

In einem ersten Telefongespräch gibt es einen kurzen Austauschen: Passen wir zusammen, Erwartungen werden geklärt – und/oder eine Beratung findet statt.

 

TIPP Nutzen Sie die Chance und fragen bei Personalberatern nach, wenn Sie z.B. die Branche wechseln möchten. Mehr als nein sagen, können die ja auch nicht….

 

Nutzen Sie die Chance, sich „per“ Personalberater über Branche, Gehaltsspannen und Insiderwissen zu informieren. Sie können ja nichts verlieren.

 

Wichtig: über Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten, Wünsche, Werte und Ziele sollten Sie sich allerdings vorher schon Gedanken gemacht haben.

 

Was sollte ich besser nicht fragen? Ein guter Personalberater wird offene Antwort geben, auch wenn Sie über das Ziel hinaus schiessen, wird er/sie Ihnen das mitteilen.

Nutzen Sie die Chance, den Personalberater über das Unternehmen, die Möglichkeiten, das Team, die Teamzusammensetzung und Gehaltsvorstellungen/Perspektiven zu fragen. Fragen Sie, was der Personalberater Ihnen mit auf den Weg geben kann, wo Fettnäpfchen stehen, die Sie vermeiden sollten, wer wie tickt.

Berater arbeiten ja teilweise sehr lange mit einem Unternehmen. Da kann der Personalberater aus dem Nähkästchen plaudern. Schließlich profitiert der Personalberater nur davon, wenn beide Seiten sich für einander entscheiden.

Oft bekommen Sie von guten Personalberatern auch Tipps für die Gehaltsverhandlung oder den Dresscode im Unternehmen. Nutzen Sie das Insider-Wissen!!

 

Und vergessen Sie nicht, Ihre Hausaufgaben zu machen: Was will ICH, was kann ICH und wie sieht dementsprechend mein Profil in den Social Media aus.

 

Sie kommen alleine nicht weiter? Melden Sie sich gerne für eine virtuelle Kaffeepause und wir finden heraus, ob und wie ich Ihnen weiter helfen kann.

Für 2022 plane ich einen Mitgliederbereich und bin gerade in den Startlöchern für die ersten 10 Gründungsmitglieder gibt es noch Sonderkonditionen, melden Sie sich bei mir, hier gibt es dazu mehr: Mitgliederbereich „Club Bewerbungsmeister“

Shownotes:

Unser Interview gibt es auch auf YouTube zu sehen: https://youtu.be/YfJ8QcST3Rk

Mein Gesprächspartner:

Dominik Becker

mana GmbH, Glückstraße 10 90763 Fürth

Telefon:     +49 157 34761 831

E-Mail:      dominik@mana-hr.com

Website:   www.mana-hr.de

Mail. dominik@mana-hr.com

Web. https://mana-hr.de/ 

Blog: folgt in Kürze

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/dominik-becker-manahrtoolbox/ 

Xing: https://www.xing.com/profile/Dominik_Becker31/cv 

YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCqaN1rfeIm16oLz1JpSxBPA 

Podcast: https://mana-hr.de/hr-podcast // https://open.spotify.com/show/0qtQQ9xuXECzEMu3XLRvcn